Pressemitteilung AMSBau & Safety Culture Ladder

Am 20. November 2018 fand in Hannover ein erster Austausch über die Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen der Safety Culture Ladder und AMSBau statt. Beide Systeme zielen darauf ab, die Sicherheitsleistung in den Sektoren zu erhöhen. Um den Lieferanten deutlich zu machen, wie sich beide Systeme bei der Erreichung dieses Ziels gegenseitig verstärken können, haben sich verschiedene Parteien zusammengeschlossen, um die Systeme zu vergleichen. Teilnehmer waren Auftraggeber, Berater, verschiedene Bereiche der Berufsgenossenschaften und des DGUV. Den Vorsitz der Sitzung führte NEN.

Es war ein interessantes Treffen, bei dem viel Wissen ausgetauscht wurde. Wir freuen uns auf die Fortsetzung in Februar 2019!

Nachrichtenarchiv

18-06-2020

Zusätzliches Selbstanalyse-Tool online!

NEN hat einen neuen (zusätzlichen) Online-Fragebogen entwickelt, mit dem Unternehmen die Sicherheitskultur ihrer eigenen Mitarbeiter identifizieren können. Für verschiedene SCL-Produkte war bereits ein Online-Fragebogen verfügbar, der ...

25-03-2020

Maßnahmen während der Corona Situation

NEN hat in dieser Woche eine übergeordnete Richtlinie publiziert in der beschrieben wird wie während der COVID19 (Corona) Krise mit Audits umzugehen ist. Die Richtlinie basiert auf den Richtlinien der Niederländischen Akkreditierungsste...

04-03-2020

“Neue” Produkte und Produktnamen Safety Culture Ladder

Die Safety Culture Ladder führt "neue" Produkte und Produktnamen ein. Diese Produkte standen bisher im Rahmen eines Pilots nur einer bestimmten Klientel offen, sind jetzt jedoch allgemein verfügbar. Interessenten können ab dem 1. März ...

19-08-2019

Auditorenschulungen SCL in Deutschland in Lizenz

In Zukunft ist es für Firmen in Deutschland möglich Auditorenschulungen zur Safety Culture Ladder auch selbst durchzuführen, vorausgesetzt, dass sie die Qualitätsanforderungen die NEN an diese Schulungen stellt erfüllen. Diese Anforder...

11-07-2019

Governance-Kodex Sicherheit im Baugewerbe

In Ausschreibungen und Verträgen in der Baubranche muss Sicherheitsbewusstsein als Verpflichtung angeführt werden. Das haben die Unterzeichner des niederländischen ‚Governance-Kodex Sicherheit im Baugewerbe[1] (GCVB)‘ vereinbart. Ab ...